Ausgabe 11 / 2001

Melancholie

 11 / 2001 von: Hannelore Hippe

Man weiß von vornrein, wie es verläuft.
Vor morgen früh wird man bestimmt nicht munter. Und wenn man sich auch noch so sehr besäuft: Die Bitterkeit, die spült man nicht hinunter. Die Trauer kommt und geht ganz ohne

M
>> weiterlesen
 

weitere Inhalte

Elf Jahre Wiedervereinigung: Fern der Einheit

von: Ulfried Geuter

Elf Jahre Wiedervereinigung:



Wie nehmen die Deutschen in Ost und West ihre Lage und die der anderen Seite wahr? Worin unterscheiden sie sich voneinander, und was eint sie? Warum tun sie sich mit der so genannten...
>> weiterlesen

„Man kann emotional geladen sein, ohne es zu bemerken“

von: Paul Ekman im Gespräch

Zorn, Glück, Überraschung, Furcht, Trauer, Ekel: das sind die sechs Basisgefühle des Menschen. Jedem dieser Gefühle entspricht ein charakteristisches Mienenspiel, das in sämtlichen Kulturen dieser Erde verstanden wird. Mit dem...
>> weiterlesen

„Man sollte seine Energien zur richtigen Zeit investieren“

von: Jutta Heckhausen im Gespräch

Motivation, Zufriedenheit und go and stop im Stundenplan des Lebens. Ein Gespräch mit Jutta Heckhausen
PSYCHOLOGIE HEUTE Wie würden Sie einem Laien Ihre „Lebenslauftheorie psychologischer Kontrolle“ erklären?
JUTTA HECKHAUSEN...
>> weiterlesen

Ekel

von: Ulla Gosmann

Die Macht einer unbeliebten Empfindung

Was ist das eigentlich – Ekel, dieses, wie uns psychologische Wörterbücher sagen, „stark...
>> weiterlesen

Befreiende Dialoge

von: Elisabeth Gründler

Sie erzählen sich ihre Geschichte und fangen an zu verstehen: Kinder von Nazitätern sprechen mit Kindern von Naziopfern, Israelis tauschen ihre Erlebnisse mit Palästinensern aus,...
>> weiterlesen

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.