Ausgabe 03 / 2002

Vorwürfe: Der Partner als Stimme des Unbewussten

 03 / 2002 von: Jürg Willi

Bei aller Liebe – es gibt wohl keine Beziehung, in der sich die Partner nicht irgendwann Vorwürfe machen. Enttäuscht, genervt und verärgert kritisieren sie wenig liebevoll Eigenschaften und Verhaltensweisen des anderen. Bedeuten Vorwürfe: Die Liebe ist am Ende?

B
>> weiterlesen
 

weitere Inhalte

Mich trifft es schon nicht!

von: Nikolas Westerhoff

Ob es um die Wahrscheinlichkeit eines Herzinfarkts geht oder um die Gefahr, im Straßenverkehr zu verunglücken – das eigene Risiko wird grundsätzlich geringer eingeschätzt als das der...
>> weiterlesen

Der schöpferische Prozess: Mythen und Fakten

von: Rainer Holm-Hadulla

Der Kreativität wird in Kultur und Wissenschaft, Wirtschaft und Politik ein hoher Wert zugemessen. Auffällig ist, dass in jüngster Zeit Heiterkeit und Spaß als wesentliche...
>> weiterlesen

Echtheit, Wertschätzung und Empathie

von: Jochen Eckert

Wohl kaum ein Schulengründer ist so missverstanden worden wie Carl Rogers. Viele seiner Schüler und auch Leser vereinfachten und verkürzten seine Lehre derart, dass nur noch ein Torso...
>> weiterlesen

„Für andere kann die Ehe funktionieren, aber nicht für mich!“

von: Judith S. Wallerstein, Julia Lewis

Die erste Langzeituntersuchung über die Auswirkungen von Scheidung liefert überraschende Ergebnisse. Die Kinder leiden nicht nur unmittelbar nach der Trennung, ihnen fehlt vor allem im jungen Erwachsenenalter das Modell der...
>> weiterlesen

Babylon und Armageddon

von: Peter Winterhoff-Spurk, Dagmar Unz, Roland Mangold, Frank Schwab

Gewalt in den Fernsehnachrichten

Nicht nur in Spielfilmen, sondern auch in Informationssendungen des Fernsehens sind Bilder von Gewalt...
>> weiterlesen

Der Wert der Vielfalt

von: Luigi Cavalli-Sforza im Gespräch

Ein Gespräch mit Luigi Cavalli-Sforza


Das Human Genome Project hat das Erbgut des Menschen keineswegs vollständig entschlüsselt. Von vielen unserer Gene kursieren rund um den Globus nicht nur eine, sondern Dutzende von...
>> weiterlesen

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.