Ausgabe 8 / 2004

Gelassenheit: Die eigene Mitte finden

 08 / 2004 von: Annemarie Pieper

Stress, Hektik, Konkurrenzdruck, Alltagsärger – viele Menschen leiden unter den Anforderungen des Lebens. Gerne wären sie ausgeglichen und gelassen. Doch wie schafft man das? Und was ist eigentlich Gelassenheit? Gelassenheit ist keine angeborene Fähigkeit, sondern


>> weiterlesen
 

weitere Inhalte

Schulversuch: Zurück in die 50er Jahre

von: Walter Braun

Die heutigen Schüler können nichts, sind faul, lernschwach und unkonzentriert. Lehrkräfte leiden unter Burn-out und werden mit den aggressiven und aufsässigen Kindern und Jugendlichen nicht mehr fertig. Sind das nur...
>> weiterlesen

Erfolg – was ist das heute noch?

von: Martin Hecht

Die Wirtschaftskrise wird zur Orientierungskrise einer ganzen Generation

Erfolglosigkeit ist das Unbehagen in der Kultur unserer Zeit. Die Wirtschaftsdaten scheinen inzwischen wieder schwach...
>> weiterlesen

„Der Atem reagiert auf das, was wir erleben“

von: Karoline von Steinaecker im Gespräch

Was passiert mit dem Atem, wenn man ängstlich, gestresst oder krank ist? Die meisten Menschen wissen das nicht. Sie achten nicht auf ihren Atemrhythmus. Dabei lässt sich an der Art, wie wir ein- und ausatmen, nicht nur sehr viel...
>> weiterlesen

„Gib mir noch mehr!“

von: Till Bastian

Zur Psychologie der Gier

Sie hätten es nicht nötig. Dennoch scheinen viele Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik nicht genug zu bekommen – obgleich sie sich auf lange Sicht schaden:...
>> weiterlesen

Wo beginnt die Menschenwürde …

von: Manuela Lenzen

… und wo endet sie? Klonen, künstliche Befruchtung, Föten als Zell- und Organlieferanten: Die Szenarien der Biotechnologie werfen fundamentale ethische Fragen auf und rücken den Begriff der Menschenwürde auf neue Weise...
>> weiterlesen

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Das Museum der zerbrochenen Beziehungen

von Olinka Vištica, Dražen Grubišic
Was von der Liebe übrig bleibt - Geschichten und Bilder
Rowohlt, 2018, gebunden, 128 Seiten

15 €inkl. 7% MwSt.