Ausgabe 6 / 2005

Willkommen im Club!

 06 / 2005 von: Kirsten von Sydow

Dass die anfängliche Leidenschaft im Laufe der Beziehung abflaut, kennen die meisten Paare aus eigener Erfahrung. Geringes sexuelles Interesse wird neuerdings als funktionelle Sexualstörung gedeutet. Aber: Gelegentliche Unlust ist ein normaler Bestandteil des Lebens und sollte nicht pathologisiert

D
>> weiterlesen
 

weitere Inhalte

Erotik: eine Frage der Entscheidung

von: Ulrich Clement

Sexuelle Lustlosigkeit ist kein Luxusproblem. Wenn die Lust fehlt, stellen Paare oft den Fortbestand ihrer Beziehung infrage. Wie aber lässt sich in langjährigen Beziehungen die Erotik wiederbeleben? Der Heidelberger...
>> weiterlesen

Das Kabarett, das eine Therapie ist

von: Ursula Nuber

Bernhard Ludwig gibt in seiner „Anleitung zur sexuellen Unzufriedenheit“ erotischen Nachhilfeunterricht
Gehn wir heute Abend mal ins Kabarett?
Was wird denn gespielt?
Anleitung zur sexuellen Unzufriedenheit. >> weiterlesen

Mami, darf ich zwei Stunden töten?

von: Thomas Feibel im Gespräch

Sie sind Heerführer, Auftragskiller und Bordellbetreiber, sie arbeiten als Städtebauer und Konzernlenker. Kinder und Jugendliche sind fasziniert von Computerspielen. Thomas Feibel, Autor des Buches Killerspiele im Kinderzimmer,...
>> weiterlesen

Die Lehre Freuds hat mein Leben sehr stark verändert

von: Annette Schäfer

Therapeutin, Sozialforscherin, Professorin, Autorin, Ausbildungsleiterin – Eva Jaeggi hat im Laufe ihres Lebens viele Berufe ausgeübt. Und das mit großem Erfolg. Dabei ließ sich die vielseitige Powerfrau von zwei bemerkenswert...
>> weiterlesen

Ist das mein Wille?

von: Lydia Lange

Wir sind in unseren Entscheidungen längst nicht so frei, wie wir glauben. Die neue Forschung zeigt: Unser Handeln wird nicht allein vom Willen gesteuert. Dennoch können wir uns den Willen im Alltag zum hilfreichen Partner machen...
>> weiterlesen

Eine Vergangenheit, viele Erinnerungen

von: Tilmann Moser

Was wurde in den sechs Jahrzehnten seit Kriegsende an Erinnerungsarbeit geleistet – und was nicht? Und wie werden künftige Generationen in Deutschland mit dem schweren Erbe der Geschichte umgehen?
Betrachten wir die...
>> weiterlesen

Der Wirkstoff Erwartung

von: Beatrice Wagner

Seit 50 Jahren weiß die Medizin um die erstaunlichen Wirkungen von Placebos. Doch lange ging man davon aus, dass Scheinmedikamente nur die subjektive Seite des Wohlbefindens beeinflussen. Inzwischen aber zeigt die Forschung, dass...
>> weiterlesen

Berufsrisiko Psychotherapie: Ist Leid ansteckend?

von: Maria Speck, Evelyn Horsch

Psychotherapeuten sind täglich mit schwierigsten psychischen Problemen konfrontiert. Wie verkraften sie es, Stunde um Stunde das Leid der Klienten und Klientinnen zu hören? Aktuelle Studien zeigen, dass der therapeutische Beruf...
>> weiterlesen

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.