Ausgabe 9 / 2005

Resilienz: Immun gegen das Schicksal?

 09 / 2005 von: Ursula Nuber

Gesundheitsexperten konzentrierten sich in der Vergangenheit fast ausschließlich auf die negativen Folgen von traumatischen Erlebnissen, schlimmen Kindheitserfahrungen und zerrütteten Familien. In den letzten zwei Jahrzehnten aber hat sich die Blickrichtung geändert. Immer mehr Studien belegen:

G
>> weiterlesen
 

weitere Inhalte

Die Zentrierung auf die frühe Kindheit ist falsch

von: Rosmarie Welter-Enderlin im Gespräch

Welche Konsequenzen haben die Ergebnisse der Resilienzforschung für die Therapie? Und warum sind Frauen oft resilienter als Männer? Ein Gespräch mit der Psychotherapeutin Rosmarie Welter-Enderlin, die Anfang 2005 in Zürich einen...
>> weiterlesen

Verantwortung: Wie viel können wir tragen?

von: Ulla Gosmann

Die Bürger sollen Verantwortung übernehmen: für ihren Arbeitsplatz, für ihre Gesundheit, für ihre Zukunft. Hinter diesem Appell steckt die Botschaft: Wer verantwortlich handelt, kann die Risiken des modernen Lebens handhaben....
>> weiterlesen

Ritter zwischen Wahn und Wahrheit

von: Brigitte Kohn

Er wurde zu einer der berühmtesten Figuren der Literatur: Vor genau 400 Jahren ersann der Spanier Cervantes seinen Don Quijote. Doch was haben wir von diesem delirierenden Ritter zu halten? Ist er ein drolliger Gestörter? Oder...
>> weiterlesen

Sadisten wider Willen

von: Lauren Slater

Es war das wohl berühmteste psychologische Experiment: 1961 demonstrierte Stanley Milgram, dass zwei von drei ganz normalen Bürgern einem Mitmenschen Stromstöße bis zum vermeintlichen Exitus versetzen, wenn ein autoritärer...
>> weiterlesen

Hochbegabte Kinder fördern aber wie?

von: Beate Herfurth-Uber

Begabtenförderung ist bei deutschen Kultusministern derzeit en vogue. Doch an der Frage, auf welche Weise man hochbegabte Mädchen und Jungen am besten unterstützen kann, scheiden sich die Geister. Drei pädagogische Ansätze...
>> weiterlesen

"Lehrer sollten wissen, wie sich Lernen im Gehirn abbildet"

von: Gerhard Friedrich im Gespräch

Mathematiklehrer und Erziehungswissenschaftler Gerhard Friedrich über „Neurodidaktik“ und die Chance für die Pädagogik, aus den Erkenntnissen der Hirnforschung zu lernen
PSYCHOLOGIE HEUTE Sie arbeiten an Ihrer Habilitation...
>> weiterlesen

Wir brauchen Fantasie, um die Realität verstehen zu können

von: Hans-Joachim Gelberg im Gespräch

Ein Gespräch mit dem Kinder- und Jugendbuchverleger Hans-Joachim Gelberg über kindliche Leselust und wie sie zu wecken ist und über die Trends und Moden des Jugendbuchmarktes
PSYCHOLOGIE HEUTE Kann das Lesen, zumal das...
>> weiterlesen

Müde, matt, marode?

von: Helmut Klages

Deutsche nörgeln viel, sehen die Zukunft schwarz, sind faul, egoistisch und reformunwillig. Kein Wunder, wenn es mit Wirtschaft und Kultur bergab geht. Steht es wirklich so schlimm um uns? Ein renommierter Sozialforscher entlarvt...
>> weiterlesen

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Barbara Sichtermann: Viel zu langsam viel erreicht

Über den Prozess der Emanzipation.
Zu Klampen, Springe 2017, 160 Seiten

18 €inkl. 7% MwSt.