Ausgabe 11 / 2005

Paare im Stress

 11 / 2005 von: Evelyn Horsch, Maria Speck

Stress macht auf Dauer krank. Das ist bekannt. Weniger bekannt ist, dass er auch Beziehungen zerstören kann. Zunehmend stellen Experten fest: Belastende Umstände können eine Liebe zermürben

W
>> weiterlesen
 

weitere Inhalte

Der Stress des Selbstverständlichen

von: Ursula Nuber

Im Trubel des Alltags wird der Partner oft aus den Augen verloren. Weil man sich um so vieles kümmern muss, hält man den anderen für selbstverständlich. Das aber kann zu einem weiteren, nicht ungefährlichen Stressfaktor werden>> weiterlesen

Untreue: Stress pur

von: Sannah Koch

Untreue ist nach wie vor einer der häufigsten Scheidungsgründe. Ganz offensichtlich sind Paare nicht in der Lage, mit dem damit verbundenen Stress fertig zu werden. Eine neue Therapie verspricht sie dabei zu unterstützen>> weiterlesen

"Ich hätte mir manchmal mehr Struktur gewünscht"

von: Katharina Wulff-Bräutigam im Gespräch

Die Münchner Dokumentarfilmerin Katharina Wulff-Bräutigam wuchs in den 1970er Jahren auf. Sie lebte mit ihren Eltern und ihrer jüngeren Schwester in mehreren Kommunen und wurde antiautoritär erzogen. Ein Rückblick auf...
>> weiterlesen

Selbstmitleid vergrößert den Schmerz

von: Peter Düweke

Warum ich? Warum passiert das gerade mir? Weshalb meint das Schicksal es ausgerechnet mit mir so schlecht? Wenn das Leben nicht so will, wie man es sich erhofft, wenn es kleinere oder auch größere Nackenschläge austeilt, dann ist...
>> weiterlesen

Sinn-Stiftung

von: Anja Krumpholz-Reichel

Alt, steinreich und kinderlos – so etwa stellt man sich den klassischen Stifter vor. Weit gefehlt, sagt eine große Studie der Bertelsmann-Stiftung: Spendable Menschen entsprechen nicht diesem Klischee. Sie sind häufig jünger,...
>> weiterlesen

Geben, ohne zu nehmen?

von: Eva Tenzer

Die Tsunamikatastrophe in Südostasien hat eine nie da gewesene Spendenbereitschaft ausgelöst. Dabei ist Altruismus aus Sicht der Evolution gar nicht so natürlich. Findet man für jede scheinbar selbstlose Großzügigkeit eine...
>> weiterlesen

Manchmal wundere ich mich schon, wie weit ich gekommen bin

von: Annette Schäfer

Die Bücher von Verena Kast sind in jeder gut sortierten Buchhandlung zu finden. Anschaulich bringt sie ihren Lesern das menschliche Gefühlsleben und die Psychologie von C. G. Jung nahe. Wissen zu vermitteln und andere anzuregen...
>> weiterlesen

Die verkannte Störung

von: Gottfried Fischer im Gespräch

Gewaltverbrechen, Missbrauch, Vergewaltigung, Unfälle oder Naturkatastrophen, aber auch Mobbing und Arbeitslosigkeit sind Erlebnisse, die Menschen krank machen können. Doch immer noch werden traumatische Prozesse als Ursache...
>> weiterlesen

Die Psychologen waren im Sozialismus zu Hause

von: Stefan Busse im Gespräch

Der Psychologiehistoriker Stefan Busse untersucht, was zu Zeiten der DDR in der Psychologie geforscht und gelehrt wurde. Eine zentrale Frage war: Wie bekommt man Menschen dazu, zu glauben, was sie glauben sollen? Bei der...
>> weiterlesen

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.