Ausgabe 2 / 2007

Das Fürchten lernen

 02 / 2007 von: Ursula Nuber

Wir leben in einer Angstgesellschaft: Zunehmend reagieren Menschen auf die Herausforderungen der Zeit mit Sorgen und Befürchtungen. Und immer häufiger wird die Diagnose „Angststörung“ von Ärzten und Psychologen gestellt. Woher kommt die Angst? Sind gesellschaftliche Entwicklungen die Ursache? Oder nähren wir die Angst, indem wir falsch mit ihr umgehen?

W
>> weiterlesen
 

weitere Inhalte

Angst macht kreativ

von: Anne-Ev Ustorf

Was wäre uns alles entgangen, wenn Künstler angstfreie Wesen wären! Niemals hätten wir Mozarts wunderbares Requiem genossen, ein Werk, in dem der sterbenskranke Komponist seine Angst vor dem Tod verarbeitete. Und niemals...
>> weiterlesen

Angst ist eine Möglichkeit der Selbstbestimmung

von: Arnold Retzer im Gespräch

Der Psychotherapeut Arnold Retzer plädiert dafür, die Angst als einen Freund zu sehen, der einem sehr viel über einen selbst verraten kann
PSYCHOLOGIE HEUTE Die Internationale Gesellschaft für systemische Therapie (IGST),...
>> weiterlesen

Mit Laotse und Skinner

von: Barbara Knab

Noch zur Zeit der Kulturrevolution waren psychische Störungen in China tabu. Inzwischen gibt es in den boomenden Metropolen zaghafte Ansätze von Psychotherapie und erste psychosomatische Einrichtungen. Die Behandlungstechniken...
>> weiterlesen

Sehr alt zu werden ist kein Zuckerschlecken

von: Annette Schäfer

Er kannte sich aus mit dem Alter, vor allem mit den Herausforderungen des hohen Alters. Ihm selbst aber war diese Erfahrung nicht beschieden: Im November 2006 starb der Entwicklungspsychologe Paul Baltes im Alter von nur 67...
>> weiterlesen

Die Hochkultur hat das Ringen mit der Massenkultur verloren

von: Peter Sloterdijk im Gespräch

Ein Gespräch mit dem Philosophen Peter Sloterdijk über das Denken im Fernsehen, den Statuseffekt und die Produktion von Skandalen
PSYCHOLOGIE HEUTE Herr Sloterdijk, kann man im Fernsehen denken?
PETER SLOTERDIJK Man kann...
>> weiterlesen

Was es sonst gibt, könnt ihr selbst ausprobieren

von: Josefine Janert

Schon Grundschüler lernen heute, was während der Schwangerschaft geschieht. Sexualerziehung für Jugendliche ist freizügig und detailreich. Trotzdem sind ihre Kenntnisse über Verhütungsmittel mitunter dürftig. Erst recht, wenn sie...
>> weiterlesen

Mein Körper gehört mir

von: Erich Kasten

Den Körper zu bemalen, zu tätowieren, mit Narben zu markieren ist ein uraltes menschliches Bedürfnis. Seit einiger Zeit sind vor allem unter Jugendlichen auch brutal anmutende extreme Formen der Körperveränderung in Mode. Die...
>> weiterlesen

Wenn das Böse siegt

von: Frank Robertz, Ruben Wickenhäuser

Menschen haben das starke Bedürfnis, an eine gerechte Welt zu glauben, in der jeder bekommt, was er verdient. Was könnte dieser natürlichen Überzeugung offensichtlicher widersprechen als die Gräuel von Serienmördern an...
>> weiterlesen

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Michael Lehofer: Mit mir sein

Selbstliebe als Basis für Begegnung und Beziehung.
Braumüller Verlag, Wien 2017, 168 Seiten

19 €inkl. 7% MwSt.