Ausgabe 3 / 2008

Wozu sind Männer gut?

 03 / 2008 von: Roy F. Baumeister

Frauen und Männer passen einfach nicht zueinander, meint Loriot. Das mag sein, aber sie haben im Laufe der Geschichte meistens optimal zusammengearbeitet, behauptet Roy Baumeister: Die Kultur hat unser geschlechtertypisches Verhalten geprägt, und die dabei entstandenen Unterschiede sind weniger im Können als im Wollen begründet. Frauen wollen schlicht etwas anderes als Männer …

F
>> weiterlesen
 

weitere Inhalte

Die männliche Angst vor den Gefühlen

von: Björn Süfke

Der Schlüssel zum Verständnis des modernen Mannes liegt in seinem unterdrückten Gefühlsleben. Weil Männer lieber „sachlich“ und „effektiv“ sein wollen, verdrängen sie alles, was dabei stören oder verunsichern könnte, nämlich die...
>> weiterlesen

Die neun Mythen der Esoterik

von: Wolf Schneider

Meinen Sie nicht auch, dass man Entscheidungen besser mit dem Herzen als mit dem Verstand trifft? Dass man mit positivem Denken viel erreichen kann? Falls Sie zustimmen, sind auch Sie in die Esoterikfalle getappt. Etliche...
>> weiterlesen

Geheimsystem der Menschenkenntnis

von: Bärbel Schwertfeger

Psychophysiognomiker wollen anhand von Kopfform und Nase erkennen, ob ein Bewerber für eine Stelle geeignet ist. Dass die Gesichterlehre als Wissenschaft völlig diskreditiert ist, scheint indes manchen Personalchef nicht zu...
>> weiterlesen

Warum noch arbeiten?

von: Josefine Janert

Was würde geschehen, wenn der Staat jedem Bürger ein bedingungsloses Grundeinkommen zahlen würde? Über das Für und Wider einer umstrittenen Idee

Felix Albus würde umgehend ein Unternehmen gründen und es mindestens 60...
>> weiterlesen

Ins Abseits gedrängt

von: Gert Beelmann im Gespräch

Der Arbeits- und Organisationspsychologe Gert Beelmann über das bedingungslose Grundeinkommen
Dr. Gert Beelmann ist Geschäftsführer der QUOTAC GmbH. Die Gesellschaft berät in Norddeutschland Unternehmen bei der...
>> weiterlesen

Psychotherapeuten: Schluss mit der Selbstüberforderung!

von: Nicolas Hoffmann, Birgit Hofmann

Psychotherapeut ist ein ungewöhnlich belastender Beruf, der allzu häufig in Resignation und Burn-out mündet. Das liegt zum erheblichen Teil an überzogenen Ansprüchen, die viele Therapeuten an sich selbst, ihre Patienten und ihr...
>> weiterlesen

Roboter: Lieferanten sozialer Nähe

von: Nicola Döring

Roboter können uns bei der Hausarbeit helfen und als soziale Gefährten dienen. Was wie Zukunftsmusik klingt, ist heute teilweise schon Realität. Die Computergesellschaft entwickelt sich zur Robotergesellschaft. Sogar für...
>> weiterlesen

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.