Ausgabe 8 / 2008

Achtsamkeit das Mittel gegen den Alltagsstress

 08 / 2008 von: Ulfried Geuter

Zunehmend entdecken Mediziner und Psychotherapeuten die Methode der Achtsamkeit. Durch Konzentrations-, Atem- und Meditationstechniken soll dem Stress des Alltags entgegengewirkt und seelischen wie körperlichen Erkrankungen vorgebeugt werden

W
>> weiterlesen
 

weitere Inhalte

Wach werden für das Hier und Jetzt

von: Holger Fuß

Achtsamkeit macht uns lebendiger, spontaner und freier.
Und zudem bleiben wir gesünder
Wenn Ulrich Ott am Abend eines Arbeitstages in seinem Gießener Universitätsbüro seinen heimischen Vorort von Wiesbaden erreicht, steckt...
>> weiterlesen

Passen Sie gut auf sich auf!

von: Horst Conen

Viele Menschen behandeln sich schlecht. Sie haben kein Gespür dafür, was sie sich zumuten und abverlangen können und wo sie das gesunde Maß aus den Augen verlieren. Sie arbeiten im Tagesgeschäft bis zum Gehtnichtmehr und...
>> weiterlesen

Retter aus der Not?

von: Anne-Ev Ustorf

Wenn Prominente Kinder aus armen Ländern adoptieren, überschlägt sich die Klatschpresse vor Begeisterung. Dabei wird oft vernachlässigt, dass ein guter Wille längst nicht ausreicht, um Adoptivkinder aus schwierigen Verhältnissen...
>> weiterlesen

Psychologie und moderne Folter

von: Jochen Paulus

Aktuelle Berichte von Folterungen lesen sich oft wie Schilderungen aus dem Mittelalter. Doch der Eindruck täuscht. Die moderne Folter, wie sie vor allem die Amerikaner praktizieren, haben Psychologen und andere Wissenschaftler...
>> weiterlesen

Die Kränkbarkeit hat abgenommen

von: Dörthe Binkert

Er gilt als das Enfant terrible der Psychoanalyse. Schonungslos hat sich Tilmann Moser mit der eigenen Zunft auseinandergesetzt und sich damit nicht nur Freunde geschaffen. Dieser Tage feiert der Analytiker seinen 70. Geburtstag....
>> weiterlesen

In der Ferne sich selbst begegnen

von: Peter Vollbrecht im Gespräch

Warum reisen wir? Was treibt uns Jahr für Jahr in ferne Länder? Reisen ist eine „existenzielle Selbstbegegnung in unbekanntem Terrain“, befindet der Philosoph Peter Vollbrecht. Er tritt ein für ein „entdeckendes Reisen“ und...
>> weiterlesen

Job fressen Seele auf

von: Lutz von Rosenstiel im Gespräch

Machen nur schlechte Menschen Karriere? Ehrgeizig und berechnend ziehen sie auf der Karriereleiter an den Kollegen vorbei. Doch stimmt das wirklich? Ist es nicht vielmehr so, dass der Job uns prägt und uns zu dem macht, was wir...
>> weiterlesen

Assessment-Center: Beliebt, aber wertlos?

von: Nikolas Westerhoff

Bei Bewerbungsverfahren setzen Deutschlands Personalmanager mit Vorliebe sogenannte Assessment-Center ein. Deren Nutzen wird jedoch zunehmend von Experten infrage gestellt. Sie kritisieren, dass in der Personalauswahl zu wenig...
>> weiterlesen

Eignungsdiagnostik: Eine sichere Wahl

von: Heinz Schuler

Wie rekrutieren Firmen geeignete Mitarbeiter? Wie kann ein Jobsuchender eine Aufgabe finden, die zu seinen Fähigkeiten und Interessen passt? Neue Methoden der Personalauswahl erzielen gute Ergebnisse
Mit der Frage, wie...
>> weiterlesen

Seelenheil per Mail?

von: Nikolas Westerhoff

Die Therapieszene wird nach und nach medialisiert: Die Zahl der therapeutischen Angebote im Internet wächst beständig. Gerade die räumliche Distanz zwischen Therapeut und Klient ermögliche einen direkteren Kontakt, meinen die...
>> weiterlesen

Therapie per Tastatur

von: Susie Reinhardt

Wer sich in einer psychischen Krise befindet und im Internet nach Hilfe sucht, stößt auf eine Flut williger Helfer. Wer sind diese Anbieter, was kostet die Hilfe, und was kann sie überhaupt leisten? Psychologie Heute hat vier...
>> weiterlesen

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Barbara Sichtermann: Viel zu langsam viel erreicht

Über den Prozess der Emanzipation.
Zu Klampen, Springe 2017, 160 Seiten

18 €inkl. 7% MwSt.