Ausgabe 04 / 2009

Anleitungen zum Glücklichsein

 04 / 2009 von: Annette Schäfer

Was gehört zu einem guten Leben? Soll man sich gesellschaftlich engagieren oder ins Private zurückziehen? Wie wichtig sind Gesundheit, Bildung und ein großer Freundeskreis? Es gibt zahlreiche Autoren, die sich mit diesen Fragen befassen. Sie kommen allerdings zu sehr unterschiedlichen – oft auch gegensätzlichen – Antworten. Welche Ratschläge werden gegeben? Und halten diese der wissenschaftlichen Überprüfung stand?

G
>> weiterlesen
 

In diesem Heft

Glück ist Charaktersache

von: Andreas Huber

Was macht das Leben wirklich lebenswert? Gibt es ein Skript für Lebenszufriedenheit? Auf der Suche nach dem guten und glücklichen Leben haben Glücksforscher einen fast vergessenen Hauptdarsteller reaktiviert: den Charakter. Seine...
>> weiterlesen

Die Sättigungsgrenzen für Status oder Spaß sind schnell erreicht

von: Willibald Ruch im Gespräch

Der Persönlichkeitspsychologe Willibald Ruch über die moderne Charakterforschung und das Glückspotenzial unserer Stärken
PSYCHOLOGIE HEUTE Ist die noch junge Charakterforschung der Königsweg zum Glück?
WILLIBALD RUCH Mit...
>> weiterlesen

Nudge: Wie wir auf den rechten Weg gebracht werden sollen

von: Jochen Metzger

Zwei Verhaltensökonomen verraten, wie man Menschen zu ihrem Glück zwingen kann. Mit ihrem Buch Nudge liefern Richard Thaler und Cass Sunstein womöglich die Blaupause für die Sozialpolitik der kommenden Jahre. Wie viel...
>> weiterlesen

Am besten gar nicht erst dick werden!

von: Philippe Beissner im Gespräch

Die gute Nachricht: Wer es schafft, nie dick zu werden, hat gute Chancen, für immer schlank zu bleiben. Wer dagegen ein paar Pfunde zu viel mit sich herumträgt oder gar übergewichtig ist, hat es nicht leicht. Abnehmen ist zwar...
>> weiterlesen

Vom Haarsträuben, Kopfschütteln und Erröten

von: Ulrich Beer

Von Charles Darwin sind vor allem große Werke bekannt, Über die Entstehung der Arten durch natürliche Zuchtwahl (1859) und Die Abstammung des Menschen (1871). Sein drittes...
>> weiterlesen

Ich habe ihn letztlich alleingelassen

von: Martina Keller

Unter dem Slogan „Organspende rettet Leben“ wird an unsere Bereitschaft appelliert, nach unserem Tod unsere Organe einem Todkranken zur Verfügung zu stellen. Und wir werden aufgefordert, einen Organspendeausweis bei uns zu...
>> weiterlesen

Grenzgänger zwischen Psychologie und Ökonomie

von: Annette Schäfer

Daniel Kahneman ist unter Volkswirten mindestens so bekannt wie unter Psychologen. Im Jahre 2002 wurde er sogar mit dem Wirtschaftsnobelpreis ausgezeichnet. Wie hat der Forscher, der sich selbst als Vollblutpsychologe versteht,...
>> weiterlesen

Kochende Wut und kühle Berechnung

von: Christine Amrhein

Warum werden Kinder und Jugendliche aggressiv oder gewalttätig? Biologische Faktoren spielen dabei eine wichtige Rolle, sagen Neurowissenschaftler. Die Kenntnis dieser Mechanismen könnte dazu beitragen, wirkungsvollere Therapien...
>> weiterlesen

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Das Museum der zerbrochenen Beziehungen

von Olinka Vištica, Dražen Grubišic
Was von der Liebe übrig bleibt - Geschichten und Bilder
Rowohlt, 2018, gebunden, 128 Seiten

15 €inkl. 7% MwSt.