Ausgabe 05 / 2010

Durch dick und dünn: Freunde für alle Jahreszeiten

 05 / 2010 von: Edward Hoffman

Freundschaften bereichern unser Dasein. Aber erst im Stadium der Vertrautheit erhalten sie eine ganz besondere Qualität: Erst wenn wir Vertraute haben, denen wir uns vorbehaltlos öffnen können, profitieren wir seelisch und körperlich – und verlängern buchstäblich unser Leben

W
>> weiterlesen
 

weitere Inhalte

Vertrauen gegen Vertrauen

von: Jaap Denissen im Gespräch

Warum es so wichtig ist, in Freundschaften zu investieren. Ein Gespräch mit dem Psychologen und Freundschaftsforscher Jaap Denissen
PSYCHOLOGIE HEUTE Politiker fordern in ihren Sonntags- und Fensterreden eine neue Kultur...
>> weiterlesen

Aber natürlich kann Geld glücklich machen!

von: Ed Diener im Gespräch

Kollegen haben ihn als den „Jedi-Meister“ der Glücksforschung bezeichnet. Kein Psychologe dieser Welt hat das menschliche Wohlbefinden so intensiv untersucht wie Ed Diener von der University of Illinois. Mit Psychologie Heute...
>> weiterlesen

Warum wir kaufen, was wir kaufen

von: Eva Tenzer

Die Hirnforschung ist alltäglichen Kaufentscheidungen auf der Spur. Davon profitieren Unternehmen, die Waren immer „hirngerechter“ anbieten. Aber auch Verbraucher können Nutzen daraus ziehen, denn das Wissen um die Verarbeitung...
>> weiterlesen

Eine Wissenschaftlerin im Kreuzfeuer

von: Annette Schäfer

Ihre Arbeit zum Thema „Erinnerungen“ hat ihr hohes Renommee, aber auch heftige Anfeindungen eingebracht. Insbesondere ihre These, Erinnerungen an sexuellen Missbrauch in der Kindheit müssten nicht immer akkurat sein, hat viele...
>> weiterlesen

Helle Hasen, mutige Mäuse

von: Manuela Lenzen

Nicht nur Menschen unterscheiden sich. Auch Tiere haben ausgeprägte Persönlichkeiten. Es gibt kluge und treudoofe Hunde, verschmuste und bissige Kaninchen, und selbst Grillen haben ihre Eigenarten. Die Forschung beginnt, Tiere...
>> weiterlesen

Ist Alzheimer eine Krankheit?

von: Burkhard Plemper

Unter uns lebt eine immer größer werdende ethnische Minderheit. Deren Angehörige sind allesamt hochbetagt. Sie sprechen eine eigene Sprache („Dementisch“) und haben eigene Bräuche und Verhaltensweisen, die nicht unseren sozialen...
>> weiterlesen

Wie es aussieht, steht uns die Demenz bevor

von: Hans Förstl im Gespräch

Jeder Mensch kann irgendwann an Alzheimer erkranken – vorausgesetzt, er wird alt genug. Doch es gibt gute Chancen, dem Verfall vorzubeugen. Ein Gespräch mit dem Münchner Psychiater und Neurologen Hans Förstl
PSYCHOLOGIE...
>> weiterlesen

Erinnern, festhalten, befreien

von: Parfen Laszig

Der Film „Hallam Foe – this is my story“ ist eine klassische Coming-of-age-Geschichte. Sie zeigt, dass auch eine dramatische Vergangenheit nicht den Weg in eine freie Zukunft versperren muss

To...
>> weiterlesen

Es ist relativ leicht, in eine Psychose zu gleiten

von: Johan Cullberg im Gespräch

Seit mehr als vier Jahrzehnten arbeitet der schwedische Psychiater und Psychoanalytiker Johan Cullberg mit Psychosepatienten. Ebenso lang forscht er schon über die Ursachen der Psychose – und setzt sich immer wieder für eine...
>> weiterlesen

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Das Museum der zerbrochenen Beziehungen

von Olinka Vištica, Dražen Grubišic
Was von der Liebe übrig bleibt - Geschichten und Bilder
Rowohlt, 2018, gebunden, 128 Seiten

15 €inkl. 7% MwSt.