Ausgabe 03/2011 - Leseprobe

Titelthema

Das war ein Fehler! - Na und?

 03 / 2011 von: Annette Schäfer

Die meisten Menschen betrachten Patzer und Misserfolge als unangenehm. Es ist peinlich und beschämend, im Irrtum zu sein. Fehler zu machen gilt als Zeichen von Ignoranz, Schwäche, Unwissenheit, mangelnder Intelligenz. Doch es gibt auch eine optimistischere Perspektive. In vielen Bereichen, betonen Psychologen, entfalten Fehler erstaunlich positive Wirkungen - vielleicht machen sie uns sogar glücklicher.

D
>> weiterlesen
 

weitere Artikel

Jetzt bestellen!

03/2011: Erfolgreich scheitern

Wie uns Fehler weiterbringen. Wir können am Scheitern wachsen - wenn wir uns Misserfolge eingestehen und daraus lernen.

5,90inkl. 7% MwSt.

Editorial

Alles richtig gemacht? - Hmmm.

von: Heiko Ernst

Die beiden Besitzer einer Imbissbude beschlossen, ihren schlechtgehenden Laden abzufackeln und mit der Versicherungssumme etwas Neues anzufangen. Weil sie einen „Migrationshintergrund“ hatten, würde der Verdacht sicher auf...
>> weiterlesen

Politik & Gesellschaft

Spießig? - Ja, bitte!

von: Anke Bruder

Warum die Spießigkeit in Deutschland ihr Revival feiert und warum gerade junge Menschen sich zu ihr bekennen sollten
„Ich war am Wochenende mit meinem Freund im Allgäu wandern“, sagt eine junge Frau zu ihrer Freundin. „Oh,...
>> weiterlesen

Psychologie & Literatur

"Ich habe oft geweint, als ich über meinen Vater schrieb"

von: Ulla Hahn im Gespräch

Die Lyrikerin und Schriftstellerin Ulla Hahn hat zwei autobiografische Romane über ihre Kindheit und Jugend geschrieben. Sie schildert darin den Lebensweg eines Proletarierkindes, das es bis an die Universität schafft. Hahn ist...
>> weiterlesen

Themen & Trends

Altersgemischte Teams:
Wie Alt und Jung gut zusammenarbeiten

Die Sensiblen:
Warum Frauen sich so oft entschuldigen

Süßes Analgetikum:
Verliebtheit lindert Schmerzen

Gestärkte Seele:
Wie negative Lebensereignisse uns abhärten

Zufriedene Klatschtanten:
Warum tratschen gut tut

und weitere Themen

Gesundheit & Psyche

Sport:
Krebstherapie im Kraftraum 

Krankenhaus:
Die Angst vor der Klinik

Europa:
Dänen altern am gesündesten

Computer:
Neuer Einsatz in der Altenhilfe

Schmerz:
Mit Meditation gegen die Pein

und weitere Themen

Buch & Kritik

Psychoanalyse:
Filme auf der Couch 

Hirnforschung:
Kritik an der "Zerebralisierung"

Rechthaberei:
Wie man aus Fehlern klug wird

Sterben:
Schluss mit der falschen Harmonie!

Erziehung:
Es geht auch ohne Machtspiele

und weitere Bücher

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.