Ausgabe 11/2011 - Leseprobe

Titelthema

Öfter mal nein sagen!

 11 / 2011 von: Ursula Nuber

Aus Angst vor Konflikten oder Zurückweisung sagt so mancher ja, obwohl ihm nach einem klaren Nein zumute ist. Hinter diesem Akt der Selbstverleugnung steckt oftmals eine leidvolle Erfahrung: Viele Jasager haben sehr früh in ihrem Leben das Nein als etwas Schlechtes, als destruktiv und bedrohlich erlebt. – Wie kann man lernen, seine eigenen Bedürfnisse und sich selbst wichtig zu nehmen? Wie kann man lernen, nein zu sagen?

E
>> weiterlesen
 

weitere Artikel

Jetzt bestellen!

11/2011: NEIN! sagen

Allzu oft sagen wir ja, wenn uns eigentlich nach einem Nein zumute ist. Wie kann man ein Anliegen zurückweisen, ohne den anderen zu kränken?

6,50inkl. 7% MwSt.

Editorial

„Ich möchte lieber nicht …“

von: Heiko Ernst

„Ich habe beobachtet, wie ein älterer, in sich ruhender Geschäftsmann das Labor betrat, er lächelte selbstsicher. 20 Minuten später war er nur noch ein zitterndes, stotterndes Wrack, kurz vor dem Nervenzusammenbruch. Und doch...
>> weiterlesen

Sozialpsychologie

Katastrophe!

von: Manuela Lenzen

Bei der Ursachenfahndung nach Katastrophen wie der Reaktorhavarie von Fukushima ist schnell von „menschlichem Versagen“ die Rede. Doch es ist zu kurz gedacht, Menschen nur als Fehlerquelle anzusehen. In Krisen kommt es darauf an,...
>> weiterlesen

Emotionen & Sinne

Trotzdem lachen

von: Martin Hecht

Humor kann das Leben erleichtern und Leiden lindern. Aber ist jeder Mensch „humorbegabt“? Zumindest kann man lernen, auch in schweren Zeiten den Blick für das Komische oder Absurde zu kultivieren – und über sich selbst zu...
>> weiterlesen

Themen & Trends

Krawalle
Was treibt die Randalierer?

Psychotherapie
Immer zurück in die Kindheit?

Arm und Reich
Gerechtigkeit macht glücklich

Optimismus
Positive Fantasien vereiteln Erfolge

 

und weitere Themen

Gesundheit & Psyche

Traumata
Die Wunden des Weltkriegs

Schmerz
Bloß nicht das Gesicht verziehen!

Krankheitsangst
Therapie auf dem Prüfstand

Alter
Hauptsache gesund (… und attraktiv)

und weitere Themen

Buch & Kritik

Geld: Drei Bücher über den „schnöden Mammon“

Veränderungen: Eingefahrene Wege verlassen.
Chip und Dan Heath: Switch

Liebe: Das Geheimnis funktionierender Beziehungen.
Tara Parker-Pope: In guten wie in schlechten Tagen. Die Ehe – eine Wissenschaft.

Problemlösen: Warum häufig nur Umwege zum Ziel führen.
John Kay: Obliquity – Die Kunst des Umwegs

Und weitere Bücher

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Barbara Sichtermann: Viel zu langsam viel erreicht

Über den Prozess der Emanzipation.
Zu Klampen, Springe 2017, 160 Seiten

18 €inkl. 7% MwSt.