Ausgabe 09/2012 - Leseprobe

Titelthema

Die Macht der Gewohnheit - und wie man sie bricht

 09 / 2012 von: Charles Duhigg

Schlechte Angewohnheiten – wohl jeder kennt sie: Der eine isst zu viel Süßigkeiten und bewegt sich zu wenig, der andere raucht zu viel oder trinkt gerne ein Gläschen über den Durst. Wer etwas daran verändern will, scheitert häufig. Doch Gewohnheiten sind kein Schicksal. Sie können ignoriert, modifiziert oder ersetzt werden. Dazu muss man aber wissen, wie sie entstehen

A
>> weiterlesen
 

weitere Artikel

Jetzt bestellen!

09/2012: Die Macht der Gewohnheit

Unsere Gewohnheiten haben uns fest im Griff. Doch wir sind ihnen nicht völlig ausgeliefert. Mit ein bisschen Geduld können wir sie ändern oder ersetzen – oder einfach ign...

6,50inkl. 7% MwSt.

Editorial

Du willst dein Leben ändern? Hahaha!

von: Heiko Ernst

Bis vor kurzem nährte die Psychologie die immergrüne Hoffnung, der Mensch sei veränderbar, zum Positiven natürlich. Zwar nicht nach Belieben, aber doch. Voraussetzung dafür sei eine gewisse Einsicht in die Sinnhaftigkeit oder...
>> weiterlesen

Politik & Gesellschaft

Die Nation, die sich nicht mag

von: Ulrich Schmidt-Denter

Junge Migranten, die in Deutschland aufgewachsen sind, identifizieren sich deutlich weniger mit dieser Nation als ihre Eltern. Das mag auch daran liegen, dass die Deutschen selbst ein so schwieriges Verhältnis zu ihrem Land...
>> weiterlesen

Emotionen & Sinne

Warum Frauen depressiv werden – und Männer nicht wirklich daran schuld sind

von: Ursula Nuber

Es ist eine traurige Tatsache: Frauen erkranken weltweit doppelt so häufig an Depression wie Männer. Bei der Diskussion der Ursachen wird häufig ein wichtiger Faktor übersehen: Viele betroffene Frauen leiden an und in ihren...
>> weiterlesen

Themen & Trends

Lauf des Lebens:
Eine Generation blickt zurück

Polizisten:
Die belasteten Freunde und Helfer

Popsongs:
Die Melodien werden immer trauriger

Verhandlungen:
Der Kompromissler ist der Dumme 

und weitere Themen

Gesundheit & Psyche

Tinnitus:
Neue Therapien zielen aufs Gehirn

Erkenntnishaltung:
Gesunde „Monisten“

Gebiss:
Der Demenz die Zähne zeigen

Vor Ort:
Die Psychologie der Ausscheidung

und weitere Themen

 

Buch & Kritik

Mensch und Tier:
Ein paradoxes Verhältnis

Betrug:
Ist die Gier allgegenwärtig?

Einsamkeit:
Gefangen im Ich

Übergewicht:
Was wirklich dahintersteckt

und weitere Bücher

 

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.