Jahrgang 2017

1
2
3
4

Ausgabe 04/2017

• NEUE AUTORITÄT - „Wir müssen Demokratie neu erfinden“ Was geschieht mit einer Gesellschaft, der die alten Autoritäten verlorengehen? Ein Gespräch mit dem belgischen Psychoanalytiker Paul Verhaeghe über unaufgeräumte Kinderzimmer, direkte Demokratie – und Unternehmen, in denen die Mitarbeiter selbst bestimmen, wer ihr Vorgesetzter wird.
• FAKE NEWS - Wir Gutgläubigen Falsche Nachrichten werden in sozialen Netzwerken mutwillig gestreut und entwickeln sich zu subjektiven Wahrheiten. Warum funktioniert das? Weshalb sind wir nicht misstrauischer?
• GESELLSCHAFT Die Rückkehr der Utopien Es schien, als seien utopische Gesellschaftsentwürfe von der Bildfläche verschwunden. Nach den Desastern des 20. Jahrhunderts standen sie unter Ideologieverdacht. Nun kehren die Utopien, wenn auch zögerlich, zurück. Brauchen wir sie?
• FLÜCHTLINGE „Jede Therapie ist eine interkulturelle Begegnung“ Viele Psychotherapeuten haben noch immer Hemmungen, Flüchtlinge zu behandeln. Die Scheu ist unbegründet, sagt die Wissenschaftlerin und Therapeutin Ulrike von Lersner. Am wichtigsten sei, die eigenen Prägungen zu hinterfragen.
• DOSSIER Arbeiten nach dem Burnout Immer mehr Menschen erleben eine Erschöpfungskrise, die sie zur Auszeit zwingt. Wenn die Kräfte zurückkehren, wollen die meisten wieder arbeiten – und geraten schnell wieder an ihre Grenzen. Was schützt wirklich vor einem Rückfall?
• Außerdem in diesem Heft - Kunstgenuss: Schauen Sie mal länger hin!; Design: Die unterschätzte Wirkung der Ästhetik; Wie tickt der Mensch? Ein Gespräch mit dem Sozialpsychologen Roy Baumeister

 

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Halbe Wahrheiten

Von Douwe Draaisma
Vom seltsamen Eigenleben unserer Erinnerung. Aus dem niederländischen von Verena Kiefer. Galiani Verlag, Berlin 2016, 247 Seiten.

16,99 €inkl. 7% MwSt.