Verräterische Wörter

04 / 2013 von:  Annette Schäfer
 

Unsere Wortwahl ist aufschlussreicher, als wir denken. Vor allem die unscheinbarsten Wörter erlauben einen tiefen Einblick in unser Innenleben und verraten unsere Gedanken, Gefühle, Motivationen

 

Können Sie sich noch an den letzten Text, den Sie gelesen haben, oder eine wichtige Unterhaltung mit einem Kollegen erinnern? Was ist Ihnen aufgefallen? Welcher Aspekt ist Ihnen besonders im Gedächtnis geblieben? Normalerweise achtet man bei geschriebener oder gesprochener Sprache auf den Inhalt. Worum geht es in der E-Mail? Welche Argumente hat der Redner vorgetragen? An welchen Punkten ist man in der Unterredung aneinandergeraten? Die spezifischen Wörter dagegen, die der Sprecher oder Schreiber benutzt, stehen nicht im Zentrum der Aufmerksamkeit.

Aus psychologischer Sicht aber ist die...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Das Museum der zerbrochenen Beziehungen

von Olinka Vištica, Dražen Grubišic
Was von der Liebe übrig bleibt - Geschichten und Bilder
Rowohlt, 2018, gebunden, 128 Seiten

15 €inkl. 7% MwSt.