„Ich hab’ halt ’nen Vogel!“

02 / 2013 von:  Klaus Wilhelm
 

Halluzinationen sind gar nicht so selten. Laut Umfragen hat mindestens jeder Zehnte schon einmal etwas gesehen oder gehört, was nicht real war. Nur manche dieser Hirngespinste sind Warnzeichen für eine Psychose. Was unterscheidet harmlose von pathologischen Halluzinationen?

 

Psst! Darüber spricht man nicht. Zu schnell könnte man in Verdacht geraten, verrückt zu sein. Steffi, eine gute Freundin und in jeder Hinsicht kerngesund, hat es doch getan. Wenn sie seelisch richtig gestresst ist, in Lebenskrisen, halluziniert sie morgens manchmal, vollkommen wach, einen kleinen Vogel, dem sie ihr Herz ausschüttet. Zuletzt vor drei Jahren, als sie sich von ihrem Mann trennen musste und sie die letzte Nacht in der ausgeräumten Wohnung verbrachte. Und sie hörte die Stimme des kleinen Stieglitzes, glockenklar, als würde er wirklich vor ihr sitzen: „Was ist denn los, mein...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.