„Erst im Erzählen wird das Leben begreifbar“

02 / 2013 von:  Harald Welzer im Gespräch
 

Futur zwei ist die vollendete Zukunft: das, was gewesen sein wird. Für den Sozialpsychologen Harald Welzer steckt darin die Aufforderung, selbst zu gestalten, was kommen wird oder kommen könnte. In seinem Berliner Institut „Futurzwei“ sammelt er Ideen und Konzepte für ein gutes Leben in einer Zukunft, die von globalen Umwälzungen in Natur und Gesellschaft geprägt sein wird.

Psychologie heute:  Gerade hat der Club of Rome 40 Jahre nach seiner Studie „Die Grenzen des Wachstums“ eine Zwischenbilanz gezogen und eine alarmierende Prognose für die kommenden 40 Jahre veröffentlicht. Überschwemmungen, Dürren, Wirbelstürme und gigantische Flüchtlingsströme: Die globale Klimakatastrophe ist praktisch nicht mehr zu verhindern. In Ihrem Buch Klimakriege. Wofür im 21. Jahrhundert getötet wird schließen Sie mit der fundamental pessimistischen Feststellung, die Aufklärung – also die Grundlage westlicher Kultur und westlichen Denkens – werde am Ende scheitern. Das Buch erschien...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.