Aber natürlich kann Geld glücklich machen!

05 / 2010 von:  Ed Diener im Gespräch
 

Kollegen haben ihn als den „Jedi-Meister“ der Glücksforschung bezeichnet. Kein Psychologe dieser Welt hat das menschliche Wohlbefinden so intensiv untersucht wie Ed Diener von der University of Illinois. Mit Psychologie Heute sprach er über die größten Glücksirrtümer, über Geld, Sex, Liebe und die ewige Sehnsucht nach dem guten Leben

PSYCHOLOGIE HEUTE Herr Professor Diener, alle reden und lesen übers Glück, die ganze Welt scheint dieser Tage um jeden Preis glücklich sein zu wollen. Kann ein Mensch eigentlich zu glücklich sein?

ED DIENER Man kann sich ganz sicher ein größeres Maß an Glück wünschen, als einem guttut. Ich zum Beispiel bin fast immer ziemlich glücklich. Ich könnte sagen: Hey, ich will noch ein bisschen beschwingter sein und öfter mal ein richtiges Hochgefühl erleben. Das ist eine Einstellung, die langfristig ziemlich destruktiv sein kann. Die meisten Leute sind einfach nicht dafür gemacht, die ganze Zeit...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Das Museum der zerbrochenen Beziehungen

von Olinka Vištica, Dražen Grubišic
Was von der Liebe übrig bleibt - Geschichten und Bilder
Rowohlt, 2018, gebunden, 128 Seiten

15 €inkl. 7% MwSt.