Abwehr gegen das Fremde

06 / 2013 von:  Klaus Wilhelm
 

Wir wollen nicht krank werden. Intuitiv schützen wir uns daher vor allen möglichen gesundheitlichen Gefahren. Dabei hilft uns ein möglicherweise angeborenes „Verhaltensimmunsystem“, das vor allem gegenüber Unbekannten aktiv wird

Entsetzt war ich schon, als unlängst meine gute Freundin Anja, ein durch und durch liberaler Geist, mit fremdenfeindlichen Bemerkungen um sich warf. Plötzlich gingen ihr die Kopftücher der vorbeiflanierenden türkischen Frauen im Berliner Tiergarten auf die Nerven. Woher kam plötzlich dieses für sie untypische Verhalten? Da zuckte sie nur mit den Schultern und erklärte: „Ich bin schwanger!“

Als ob das eine Erklärung wäre! 

Das ist durchaus eine plausible Erklärung, meint der Psychologe Justin Park von der Universität Bristol. Denn: In den ersten Schwangerschaftsmonaten dämpft der Körper das...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Das Museum der zerbrochenen Beziehungen

von Olinka Vištica, Dražen Grubišic
Was von der Liebe übrig bleibt - Geschichten und Bilder
Rowohlt, 2018, gebunden, 128 Seiten

15 €inkl. 7% MwSt.