Ältere Arbeitnehmer: Erfahrung steigt im Wert

06 / 2011 von:  Birgit Schönberger
 

Rente mit 67? Die Begeisterung über die Entscheidung der Bundesregierung, das Rentenalter zu erhöhen, hält sich in Grenzen. Die Mehrheit der Berufstätigen kann es sich nur schwer vorstellen, so lange zu „schuften“. Doch schon bald werden qualifizierte Arbeitskräfte Mangelware sein. Länger arbeiten muss deshalb für Arbeitnehmer wie auch für Arbeitgeber attraktiver werden. Das geht aber nur, wenn beide Seiten ein neues Bild von Berufstätigkeit entwickeln

Starrköpfig, eingerostet, unmotiviert, unflexibel, wenig belastbar, nicht mehr auf der Höhe der Zeit und viel zu teuer: Lange galten Arbeitnehmer jenseits der Fünfzig als Besserwisser und Erfolgsbremsen, die mit Technikfeindlichkeit und notorischer Skepsis jeden Anflug von Innovation kaputtmachen und den jungen Aufsteigern mit den zukunftweisenden Ideen im Weg stehen. Das „junge dynamische Team“ wurde zum Synonym für Kreativität, Fitness, Innovationsfreude und Schlagkräftigkeit im globalen Wettbewerb. Doch allmählich dreht sich der Wind. Immer mehr Personalentwickler suchen händeringend nach...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.