Anonyme Bösewichte

03 / 2015 von:  Yvonne Vávra
 

Je anonymer wir uns fühlen, desto eher sind wir bereit, Dinge zu tun, die wir normalerweise nicht tun würden. Deindividuation heißt
das Phänomen, das nicht nur im Hinblick auf Cybermobbing ein Problem ist, sondern auch für die Entwicklung der Debattenkultur

Auf dem New Yorker Times Square spielte sich ein absurdes Schauspiel ab: Da legte sich ein Krümelmonster mit einem Zweijährigen an, keifte Elmo aus der Sesamstraße antisemitische Parolen, Super Mario grapschte nach Busen, und Spider-Man boxte einer Mutter ins Gesicht. Normalerweise posieren die kostümierten Cartoonfiguren mit Touristen, aber da es immer wieder Missverständnisse ums Trinkgeld gibt, fielen die Kuscheltiere und Superhelden in den vergangenen Monaten eher durch kriminelles Verhalten auf. Nun will die Stadt das Problem mit einer Maßnahme lösen, die Hello Kitty und Co unters Fell...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.