„Bitte rechts abbiegen“ oder Warum das Auto im Fluss landet

01 / 2015 von:  Annette Schäfer
 

Immer mehr Aufgaben werden heute von digitalen Helfern übernommen. In vielerlei Hinsicht haben sie unser Leben sicherer und leichtergemacht. Doch die zunehmende Automa­tisierung hat ihre Schattenseiten. Autopiloten, Navis und Diagnose­hilfen lassen das Denken und Handeln der Nutzer nicht unberührt. Gravierende Fehlleistungen können die Folge sein

An einem Samstagabend im Oktober 2013 fuhr ein Hamburger seinen Kleinbus über einen Bootssteg direkt in die Elbe. Der Fahrer war nicht etwa betrunken oder übermüdet. Weil ihm das Navigationssystem signalisiert hatte, geradeaus zu fahren, war er nicht nach links auf die Hauptverkehrsstraße abgebogen, sondern lenkte sein Fahrzeug geradewegs in den Strom. Zum Glück konnten sich die beiden Insassen aus dem Fahrzeug befreien, bevor es im Wasser versank.

Dies war ein besonders kurioses Navi-Malheur, aber bei weitem kein Einzelfall. Im Allgäu nahm ein Fahrer eine Brücke, eine Überführung und diverse...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.