Computerspiele die guten

10 / 2010 von:  Jochen Paulus
 

Zahlreiche Studien belegen, dass Computerspiele mit gewalttätigen Inhalten die Aggressionen der jugendlichen Spieler schüren. Aber Computerspiel ist nicht gleich Computerspiel. Es kommt auf den Inhalt an. Ein gut programmiertes Spiel kann auch positive Inhalte vermitteln. So zeigen neuere Studien, dass entsprechend gestaltete Spiele die Zivilcourage stärken und Hilfsbereitschaft fördern können. Aber auch die sogenannten „Ballerspiele“ haben nicht nur Schattenseiten: Sie stärken die Sehschärfe und verbessern die Reaktionsfähigkeit

Wie kann man Menschen zu mehr Zivilcourage motivieren? Politiker wie Psychologen suchen nach Antworten auf diese Frage Erfolge können sie bislang kaum vorweisen. Doch Forschern der Ludwig-Maximilians-Universität in München ist es gelungen, den Mut zum Eingreifen innerhalb von zehn Minuten zu verdoppeln. In ihrem Untersuchungsraum saßen ein Student und eine Versuchsleiterin, als deren offenbar wütender Exfreund hereinstürmte. Der Verflossene, in Wirklichkeit ein Komplize der Forscher, schrie die Frau an und versuchte sie aus dem Raum zu zerren. Würde die Versuchsperson eingreifen? Die...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.