Das Bild der guten Mutter ist der größte Feind der Fortpflanzung

10 / 2010 von:  Elisabeth Badinter im Gespräch
 

Während Frankreich die höchsten Geburtenraten Europas zu verzeichnen hat, steht Deutschland am anderen Ende der Tabelle. Die französische Philosophin Elisabeth Badinter vergleicht die Mutterbilder der Nachbarnationen und sieht die Freiheiten, die sich Frauen erkämpft haben, zunehmend bedroht – in Deutschland noch mehr als in Frankreich. Gerade in Deutschland führe die Angst, keine vollkommene Mutter sein zu können, bei vielen Frauen zu einem Verzicht auf Kinder

PSYCHOLOGIE HEUTE Frau Badinter, glauben Sie, dass Frauen vor 30 Jahren gleichberechtigter waren als heute?

ELISABETH BADINTER Für Europa generell ist das schwer zu beantworten, denn die Bedingungen für Frauen sind in den verschiedenen Ländern recht unterschiedlich. Was Frankreich angeht, kann ich sagen: Ja, wir waren vor 30 Jahren schon weiter als heute. In den 1980er Jahren haben wir gekämpft, konnten neue Freiheiten und Rechte durchsetzen und haben seitdem einiges erreicht. Aber nun beobachte ich einen neuen Wandel, der mir Angst macht, einen Trend der Rückkehr zur Natur. Von diesem neuen...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.