Das Leben als Skizze

05 / 2017 von:  Eva Tenzer
 

Sie soll etwas hermachen und perfekt sein – unsere Biografie. Oft aber blockieren wir uns gerade durch zu hohe Erwartungen, zu starre Vorstellungen und zu viel Perfektionismus. Die Lösung: Sehen wir das Leben als unfertigen Entwurf!

Der Eiffelturm, die Mona Lisa, der Stabmixer in der Küche, sie alle haben eines gemeinsam: Am Anfang war die Skizze. Was immer Künstler, Architekten oder Ingenieure entwickeln, findet zum ersten Mal Niederschlag als Entwurf auf einem Stück Papier. Hier wird ein kreativer Gedanke erstmals materialisiert und in eine vorläufige Form gebracht. Die Details können später noch eingefügt und verändert werden. Und viele Skizzen sind bereits so virtuos, dass sie selbst als Kunstwerke in Museen hängen. Die wunderbaren Entwürfe der kürzlich verstorbenen Architektin Zaha Hadid beispielsweise sind im Besitz...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.