Der Kern eines Konfliktes ist immer ein Gerechtigkeitskonflikt“

10 / 2012 von:  Leo Montada im Gespräch
 

Wenn zwei sich streiten, kann psychologische Mediation nicht nur die Wogen glätten, sondern sogar so etwas wie gerechten Ausgleich schaffen. Die Forschung müsste den Praktikern allerdings gehaltvoller zuarbeiten. Im Gespräch mit Psychologie Heute gibt der humanwissenschaftlich orientierte Entwicklungspsychologe Leo Montada Einblick in ein vielversprechendes Berufsfeld.

PSYCHOLOGIE HEUTE  Herr Professor Montada, will die Psychologie nun Rechtsanwälten und Richtern das Terrain streitig machen?

Leo Montada  Wie kommen Sie denn darauf?

PH  Sie waren neulich im Deutschlandfunk in einer Sendung zu hören, in der es um Erbschaftsstreitigkeiten ging. Hörer wurden per Telefon in die Sendung geschaltet und konnten ihre Fälle schildern. Und Sie saßen im Studio, hörten zu, stellten Fragen nach Details, schlugen Lösungswege vor – und reklamieren das alles als ureigenes Gebiet der Psychologie. Dabei gibt es ein Erbschaftsgesetz, in dem sämtliche Konstellationen und...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Das Museum der zerbrochenen Beziehungen

von Olinka Vištica, Dražen Grubišic
Was von der Liebe übrig bleibt - Geschichten und Bilder
Rowohlt, 2018, gebunden, 128 Seiten

15 €inkl. 7% MwSt.