„Der Trend geht zu einer Alles-kann-man-kaufen-Welt“

03 / 2013 von:  Arlie Hochschild im Gespräch
 

Ob es um die Suche nach einem Lebenspartner geht, um Hilfe bei Erziehungsfragen oder um die Versorgung von Alten und Kranken – für all dies und viel mehr werden Dienstleistungen kommerziell angeboten. Diese zunehmende Ökonomisierung des Privatlebens, sorgt sich die Soziologin Arlie Hochschild, hinterlässt tiefe Spuren in unseren Beziehungen und unserer Psyche


PSYCHOLOGIE HEUTE Frau Professor Hochschild, heute werden viele Tätigkeiten des Privatlebens von professionellen Helfern ausgeführt. Für Ihr aktuelles Buch The Outsourced Self haben Sie diesen expandierenden Markt unter die Lupe genommen. Können Sie uns eine Vorstellung von der Breite der Angebote geben?

ARLIE HOCHSCHILD Ich habe Dienstleister für alle Lebensphasen gefunden. Da gibt es einen Liebescoach, der einem für 60 Dollar die Stunde bei allen Aspekten von der Erstellung eines Profils auf einer Online-Partnerschaftsbörse bis hin zum Heiratsantrag hilft. Danach kommt der Hochzeitsplaner....

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.