Die Maschine als Schöpfer

07 / 2011 von:  Manuela Lenzen
 

„Künstliche Kreativität“ nennt sich ein boomendes Feld der KI-Forschung. Computerprogramme erfinden Witze, schreiben Geschichten, entwerfen Werbeplakate, komponieren Musik oder malen Bilder. Das ist nicht nur spaßig, sondern verspricht auch ein besseres Verständnis menschlicher Schöpfungskraft.

Als Hieron II. von Syrakus seine neue Krone in den Händen hielt, wurde er misstrauisch: Bestand sie wirklich aus reinem Gold? Sein Hofastronom, ein gewisser Archimedes, grübelte lange, wie er die Frage beantworten könnte, ohne die Krone zu beschädigen. Der rettende Einfall kam, als er in eine bis zum...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Barbara Sichtermann: Viel zu langsam viel erreicht

Über den Prozess der Emanzipation.
Zu Klampen, Springe 2017, 160 Seiten

18 €inkl. 7% MwSt.