Die Rushhour des Lebens

01 / 2017 von:  Martin Bujard im Gespräch
 

Auf einmal kommt es Schlag auf Schlag: Nach der Ausbildung stehen junge Menschen vor einer Flut von Herausforderungen. Berufseinstieg, eigener Haushalt, Familiengründung – wie kann das alles binnen weniger Jahre gestemmt werden? Ein Gespräch mit dem Bevölkerungsforscher Martin Bujard

Herr Bujard, in welchem Alter findet denn die Rushhour des Lebens statt? 

Wissenschaftler definieren diese Phase unterschiedlich, einige sprechen davon, dass es für die 25- bis 35-Jährigen besonders anstrengend ist, andere wiederum richten ihren Fokus besonders auf das Alter zwischen 30 und 45 Jahren. Wir haben empirische Daten ausgewertet und dabei festgestellt, dass es weniger auf das Alter der Frauen und Männer selbst ankommt, sondern auf das ihrer Kinder. Sind diese unter sechs Jahre alt, ist die Belastung bezüglich Haushaltsarbeit, Fürsorge und beruflicher Arbeit für die Eltern enorm....

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Das Museum der zerbrochenen Beziehungen

von Olinka Vištica, Dražen Grubišic
Was von der Liebe übrig bleibt - Geschichten und Bilder
Rowohlt, 2018, gebunden, 128 Seiten

15 €inkl. 7% MwSt.