Die sieben Sünden des Gedächtnisses

10 / 2004 von:  Ursula Nuber
 

Gedächtnisschwund, Vergesslichkeit, Black-outs, verzerrte Erinnerungen – auf das Gedächtnis, so scheint es, ist kein Verlass. Doch was Betroffene sorgenvoll als Alterserscheinung einstufen, ist in Wirklichkeit ein ganz normaler Vorgang. Die Kapriolen des Gedächtnisses sind unvermeidliche Nebenprodukte eines funktionierenden Systems

Wenn Daniel L. Schacter auf einer Party mit fremden Personen ins Gespräch kommt, hofft er immer, dass die Frage aller Fragen nicht gestellt wird: „Und was machen Sie beruflich?“ Denn sobald er offenbart, dass er als Psychologe das menschliche Gedächtnis...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Geschmack

Von Tom Vanderbilt:
Warum wir mögen, was wir mögen. Aus dem Englischen von Christine Ammann. Hanser, München 2016, 365 S.

24 €inkl. 7% MwSt.