„Die strahlende Oberfläche ist oft nur Fassade“

02 / 2017 von:  Ina Schmidt im Gespräch
 

Welchen Zusammenhang gibt es zwischen innerer und äußerer Ordnung? Und warum ist, wenn wir aufräumen, noch längst nicht alles im Lot? Ein Gespräch mit der Philosophin Ina Schmidt

Frau Schmidt, warum sortiert der eine seine Bücher alphabetisch, der andere nach Themen oder Farben?

Das kann unterschiedliche Gründe haben. Oft folgen wir systematischen Regeln, die uns anerzogen wurden, oder wir haben sie uns irgendwann im Alltag abgeguckt und übernommen. Bestimmte Anordnungen werden nicht groß hinterfragt, und so sortieren wir, einem unsichtbaren Plan folgend, unser Bücherregal ein oder räumen den Badschrank auf. Es sind Gewohnheiten, die uns Orientierung, Struktur und Sicherheit bieten. Wer will schon jedes Mal seine Sachen aufs Neue sortieren und überlegen, wie man dabei...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Das Museum der zerbrochenen Beziehungen

von Olinka Vištica, Dražen Grubišic
Was von der Liebe übrig bleibt - Geschichten und Bilder
Rowohlt, 2018, gebunden, 128 Seiten

15 €inkl. 7% MwSt.