Die Wahrheit, nichts als die Wahrheit

02 / 2011 von:  Jochen Metzger, Aldert Vrij im Gespräch, Christine Amrhein
 

Die Lüge ist Teil des menschlichen Lebens. Doch wie entlarvt man jemanden, der nicht die Wahrheit sagt? Zu dieser Frage werden Jahr für Jahr mehr als 150 Studien veröffentlicht. Mörder, Betrüger, Terroristen und auch alle Normallügner können sich entspannen: Eine sichere Methode, einen Lügner zu entlarven, existiert noch immer nicht

In der Theorie scheint die Sache ganz einfach: Wer lügt, hat ein schlechtes Gewissen. Wer lügt, hat Angst, erwischt zu werden. Wer lügt, muss mehr nachdenken als jemand, der die Wahrheit sagt. Drei innere Vorgänge, von denen man weiß, dass sie unsere Körpersprache beeinflussen. Sollte es da nicht ein Kinderspiel sein, gleich mehrere verräterische Gesten zu finden? Der aus den Niederlanden stammende Sozialpsychologe Aldert Vrij von der University of Portsmouth zitiert 132 Studien, die sich direkt auf die Suche nach einer Entsprechung zu Pinocchios Nase gemacht haben. Er fand insgesamt 17...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Gabriele Rodríguez: Namen machen Leute

Wie Vornamen unser Leben beeinflussen. Komplett-Media, München/Grünwald 2017, 248 Seiten

19,99 €inkl. 7% MwSt.