Einfachheit muss hart erarbeitet werden

11 / 2015 von:  Benedikt Weibel im Gespräch
 

Der Manager und Autor Benedikt Weibel erklärt, warum wir „Ockhams Rasiermesser“ kennen sollten, wenn wir Komplexes vereinfachen wollen

Herr Weibel, Sie haben einen bewegten Lebenslauf. Sie sind diplomierter Bergführer, Sie waren Chef der Schweizerischen Bundesbahnen, saßen unter anderem im Verwaltungsrat der französischen Staatsbahn und vieles mehr. Das ist eine sehr komplexe Berufskarriere. Nun veröffentlichten Sie ein Buch über Vereinfachung: Simplicity – die Kunst, die Komplexität zu reduzieren. Haben Sie diese Kunst auf den diversen Stationen Ihrer Karriere gelernt? 

Meine erste Lektion habe ich als Bergführer gelernt. Man ist mit Gästen unterwegs, genießt die Natur und das Gipfelerlebnis. Plötzlich zieht ein Gewitter...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Barbara Sichtermann: Viel zu langsam viel erreicht

Über den Prozess der Emanzipation.
Zu Klampen, Springe 2017, 160 Seiten

18 €inkl. 7% MwSt.