„Hier bin ich! Ihr müsst mit mir rechnen!“

05 / 2014 von:  Felicitas Hoppe im Gespräch
 

Ein Gespräch mit der Schriftstellerin Felicitas Hoppe über das reale und das fantasierte Leben

Wer hätte sich nicht schon die Frage gestellt: Was wäre aus mir geworden, wenn …? Felicitas Hoppe spinnt mit ihrem Roman Hoppe diese Frage aus. Darin nimmt sich die Schriftstellerin alle literarischen Freiheiten und erfindet sich eine zweite, andere Kindheit und Jugend. Eigentlich hat Felicitas Hoppe vier Geschwister, aber in ihrer fiktiven Autobiografie ist sie Einzelkind und wächst allein mit ihrem – meist mit seinen Erfindungen beschäftigten – Vater in Kanada auf. Vater und Tochter verstehen sich vorzüglich und lassen sich alle Freiheit, die sie brauchen. So entwickelt die Roman-Felicitas...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Barbara Sichtermann: Viel zu langsam viel erreicht

Über den Prozess der Emanzipation.
Zu Klampen, Springe 2017, 160 Seiten

18 €inkl. 7% MwSt.