Ich bin ich!

08 / 2013 von:  Werner Greve
 

Nichts scheint uns so selbstverständlich wie die eigene Identität: Ich bin ich, war ich und werde immer ich sein! Wieso sind wir uns da eigentlich so sicher? Wie schaffen wir es, uns weiterzuentwickeln – und dennoch „ich“ zu bleiben?

 

Wir kennen uns selbst besser als jeder andere. Nur wir haben alles erlebt, was uns betrifft, und vieles von dem, was wir erlebt haben, konnten nur wir erleben: unsere Freude, unseren Schmerz, unsere unausgesprochenen Wünsche, Ängste, Hoffnungen. Andere haben davon nur durch uns etwas erfahren können – wenn überhaupt. Jeder andere weiß unendlich viel weniger über mich als ich: Ich weiß, wer ich bin. 

Wirklich? Wissen wir tatsächlich über uns Bescheid? Ein Jahrhundert voller Psychologie hat uns unsicher werden lassen, unsicher darüber, wie viel andere (Psychologen zum Beispiel) über uns...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.