Im Geist der anderen lesen

03 / 2010 von:  Till Bastian
 

Die Gabe, sich in die Gedankenwelt von anderen – und in die eigene – hineinzuversetzen, ist eine der wichtigsten menschlichen Fähigkeiten. Kinder erwerben sie im Alter von etwa vier Jahren. Doch traumatische Erfahrungen können diesen Prozess empfindlich stören – mit Folgen bis ins Erwachsenenalter

Vor drei Jahrzehnten erschien im ersten Heft einer neugegründeten Fachzeitschrift über Verhaltens- und Hirnforschung ein unscheinbarer Aufsatz von David Premack. Sein Titel: Does the chimpanzee have a theory of mind? Das war der Auftakt einer bis heute boomenden Forschungstradition. Sie untersucht, welche Vorstellungen ( Theorien ) sich Menschen und andere Wesen darüber machen, was im Kopf ihres Gegenübers vorgeht und in ihrem eigenen.

Premack diskutierte die von ihm aufgeworfene Frage am Beispiel einer Schimpansin namens Sarah. Sarah beobachtete eine Person, die es nicht schaffte, eine...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Julia Onken

Im Garten der neuen Freiheiten. Ein Reiseführer für die späten Jahre. C. H. Beck, München 2015, 176 Seiten

14,95 €inkl. 7% MwSt.