Moraldoping: Die Nächstenliebe aus dem Reagenzglas

03 / 2014 von:  Manuela Lenzen
 

Hilfreich und gut soll und will der Mensch sein. Dennoch führen wir Kriege und übervorteilen unseren Nächsten. Offensichtlich wurden wir von der Natur mit unzureichendem ethischem Rüstzeug ausgestattet. Schon fordern Philosophen ein moral enhancement des Homo sapiens, ein Moraldoping mittels Pillen und Gentechnik

Was ist die Ursache der Reaktorkatastrophe von Fukushima? Der Anschläge vom 11. September? Des Klimawandels? Der Philosoph Julian Savulescu gibt darauf dreimal dieselbe Antwort: der Mensch. Genauer: sein von Aggression, Kurzsichtigkeit und Egoismus getriebenes Verhalten. Unsere technischen Fähigkeiten seien immer größer geworden, konstatiert er, unsere Moral hingegen die der Steinzeitmenschen geblieben. 

Evolutionspsychologen predigen seit langem, wir seien für die moderne Welt nicht geschaffen. Unsere Psyche entstamme der langen kargen Zeit, in der die Menschen selten genug zu essen hatten,...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.