Neue Heimat alte Idee?

07 / 2010 von:  Gabriele Heise, Tina Stadlmayer
 

Die gute alte WG nebst ausgehängten Türen, Küchenchaos und nächtelangen Debatten war gestern. Aber die Idee, das Wohnen gemeinschaftlich zu organisieren, ist nicht tot. Neue Haus- und Wohngemeinschaften bilden sich – zwischen „Gruppenherz“ und privilegiertem Cocooning

Wenn Helgard Anders abends nach Hause kommt, wird sie schon erwartet. Hallo Helgard, wie war dein Tag? Magst du eine Tasse Tee mit mir trinken? Im Laubengang des Neubaus der Arche Nora steht Nachbarin Elke Anger und winkt ihr zu. So hatte es sich die Suchtberaterin immer gewünscht deshalb hat sie ihre Dreizimmerwohnung aufgegeben und ist hier in die Hausgemeinschaft gezogen. Ihr neues Zuhause.

Die Arche Nora ist eine Zuflucht, eine rettende Insel im Meer großstädtischer Vereinzelung. Vor einem Jahr sind 13 Frauen zusammen hier eingezogen im Parkquartier Friedrichsberg im Nordosten von...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.