Serie zur Bundestagswahl 2017: Noch immer autoritär

07 / 2017 von:  Anne Otto
 

Vor fast 70 Jahren veröffentlichte der Soziologe Theodor W. Adorno seine ­Studien zum autoritären Charakter. Er ging dort der Frage nach, ­warum ­Menschen sich Diktatoren anschließen, andere ­diskriminieren oder angreifen. Die Antworten, die er fand, sind auch heute noch aktuell

Warum haben Populisten wieder Zulauf? Weshalb nehmen rassistische Vorurteile zu? Und wieso scheint das Interesse an der Demokratie abzunehmen? Gründe für diese Entwicklung in Deutschland, Europa und den USA werden viel diskutiert. Von abgehängten Schichten ist die Rede, von Perspektivlosigkeit und Unsicherheit, welche die Gesellschaft spalten. Diese Einflüsse spielen tatsächlich eine Rolle. „Doch wer verstehen will, woher die Bereitschaft so vieler Menschen kommt, eher autoritären Stimmen als demokratischen Prozessen zu trauen, der sollte sich die tiefenpsychologischen Studien zum autoritären...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Barbara Sichtermann: Viel zu langsam viel erreicht

Über den Prozess der Emanzipation.
Zu Klampen, Springe 2017, 160 Seiten

18 €inkl. 7% MwSt.