Psychologie studieren im Internet

05 / 2014 von:  Annette Schäfer
 

Wer sich auf akademischem Niveau für Psychologie interessiert, muss sich nicht mehr in einen Hörsaal begeben. Dank Internet kann man bequem von zu Hause aus studieren – und das bei den besten Forschern der Welt. Amerikanische Universitäten wie Harvard und Stanford sind Vorreiter bei diesem Trend, aber auch in Deutschland tut sich was. Psychologie Heute stellt interessante Angebote vor

Internetrevolution“ gilt als abgenudeltes Wort. Doch wenn es ums Studieren geht, wird es momentan wieder gerne gebraucht. Das Web, war in den letzten Monaten in deutschen Medien zu lesen, stellt die akademische Bildung auf den Kopf. „Harvard für alle Welt“ titelte Die Zeit, „Die Bildungsstürmer“ hieß es bei Brand eins, „Klick dich schlau“ riet der Tagesspiegel. Die Entwicklung ist in der Tat bemerkenswert: Universitäten in aller Welt drängen sich förmlich darum, massive open online courses (MOOCs) anzubieten. Das sind für große Teilnehmerzahlen geeignete und mit interaktiven Elementen wie...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Barbara Sichtermann: Viel zu langsam viel erreicht

Über den Prozess der Emanzipation.
Zu Klampen, Springe 2017, 160 Seiten

18 €inkl. 7% MwSt.