Seelenabwanderung

05 / 2012 von:  Till Bastian
 

Wir scheinen weder Zeit noch Gelegenheit zu haben, uns in unserer Innenwelt aufzuhalten – in dem, was einmal „Seele“ hieß. Zu stark sind die Sogwirkungen der Außenwelt. Was geschieht mit uns, wenn wir die Außenwelt nicht mehr innerlich repräsentieren und verarbeiten können?

 

Müssen wir jenes geheimnisvolle Wesen, das die Menschen über Jahrhunderte als ihre „Seele“ bezeichnet haben, auf die Rote Liste der vom Aussterben bedrohten Arten setzen? „Die von Stress bedrängten Männer und Frauen von heute haben es eilig, zu gewinnen und zu verteilen, zu genießen und zu sterben, und ersparen sich jene Repräsentation ihrer Erfahrung, die man psychisches Leben nennt“, hat die französische Philosophin und Psychoanalytikerin Julia Kristeva schon vor fast 20 Jahren beklagt: „Man hat weder die nötige Zeit noch den nötigen Raum, um sich eine Seele zu bilden.“ 

Was den Menschen...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.