Träume machen träge

09 / 2015 von:  Gabriele Oettingen
 

Drei Kilo weniger, und die Jeans passt wieder! Viele Bewerbungen schreiben, dann wird es mit dem Job schon klappen: Fantasien über erfüllte Wünsche tun gut. Aber sie haben einen großen Nachteil: Sie entspannen uns so sehr, dass uns die Energie fehlt, um aktiv zu werden

Eine weitverbreitete Vorstellung der heutigen Zeit lautet: Wenn wir uns ausmalen, dass unsere tiefsten Wünsche wahr werden, dann hilft uns das auch dabei, sie tatsächlich wahr werden zu lassen. In der Tat sind Tagträume in vielerlei Hinsicht nützlich. Sie können uns helfen, in der Wüste oder angesichts politischer Unterdrückung zu überleben und den Lebensmut nicht zu verlieren, während wir auf den Gerichtstermin unseres Freundes warten, der eine Dummheit gemacht hat. Aber sie können uns nicht helfen, überflüssige Pfunde zu verlieren, mit dem Rauchen aufzuhören oder einen Job zu bekommen. Wir...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.