Über 40! Was die Lebensmitte so besonders macht

07 / 2015 von:  Birgit Schreiber
 

Wer heute über 40 Jahre alt ist, hat viele Möglichkeiten, noch einmal durch­zustarten. Die Lebensmitte verschiebt sich nach hinten und kann immer individueller gestaltet werden. Wird die Midlife-Crisis damit zum Auslaufmodell? Die Forschung zeichnet ein widersprüchliches Bild

Im Roman Die dunkle Seite des Mondes von Martin Suter durchlebt die Hauptfigur Urs Blank eine typische Midlife-Crisis: Unzufrieden mit dem Job als Anwalt, mit seiner Ehe und dem gleichförmigen Alltag, stürzt er sich in eine Affäre mit einem jungen Hippiemädchen. Abenteuerlust packt den 45-Jährigen. Doch nach einem Drogentrip verliert er die Kontrolle über sein Leben und findet sich schließlich als Einsiedler im Wald wieder. Zudem ermittelt die Polizei gegen ihn. 

Was immer einem Mann oder einer Frau über 40 an Ungewöhnlichem widerfährt – neuer Job, neuer Partner, gedrückte Stimmung,...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Barbara Sichtermann: Viel zu langsam viel erreicht

Über den Prozess der Emanzipation.
Zu Klampen, Springe 2017, 160 Seiten

18 €inkl. 7% MwSt.