Warum Politiker oft falsche Entscheidungen treffen

08 / 2015 von:  Dietrich Dörner im Gespräch
 

Der Bamberger Psychologieprofessor Dietrich Dörner stellt bei vielen Politikern fest: Sie wehren ab, was nicht in ihr Weltbild passt. Die Folge: törichte und deshalb gefährliche Entscheidungen

Herr Professor Dörner, wenn Sie über das Handeln in komplexen Systemen referieren, kann es vorkommen, dass Sie Landkarten aus dem Ersten Weltkrieg entrollen und Ihre Zuhörer mit militärischen Entscheidungen aus dieser Zeit konfrontieren. Sie verblüffen dann zum Beispiel mit der Erklärung, warum die Franzosen im Ersten Weltkrieg rote Hosen trugen. Was sollen diese Ausflüge in die Vergangenheit?

Die roten Hosen der französischen Infanterie sind ein Beispiel für törichtes Verhalten, und die Entscheidung dafür lief damals nach einer Art ab, die bis zum heutigen Tage aktuell ist und die man wieder...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.