Warum wir kaufen, was wir kaufen

05 / 2010 von:  Eva Tenzer
 

Die Hirnforschung ist alltäglichen Kaufentscheidungen auf der Spur. Davon profitieren Unternehmen, die Waren immer „hirngerechter“ anbieten. Aber auch Verbraucher können Nutzen daraus ziehen, denn das Wissen um die Verarbeitung von Marken, Innovationen oder Luxusprodukten im Gehirn hilft, die Tricks des Neuromarketings zu durchschauen und bewusster zu kaufen

Eigentlich wollte das Paar nur schnell Brot und Milch fürs Frühstück kaufen. Die Akkordeonmusik im Supermarkt aber erinnerte so stimmungsvoll an den letzten Frankreichurlaub, da fand am Weinregal ein Bordeaux seinen Weg in den Einkaufswagen. Ein Plakat bewarb eine innovative Anti-Aging-Creme mit völlig neuem Wirkprinzip und schien einen Versuch wert zu sein. Und dann war da noch das japanische Tranchiermesser, ein echtes Schnäppchen. Viele Käufer haben Ähnliches schon erlebt und stehen immer wieder mal vor der Frage, was sie zu diesem oder jenem Kauf veranlasst haben mag.

Auf den ersten...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.