Was essen Sie zum Frühstück?

10 / 2016 von:  Dr. Kelly Brogan
 

Falsche Ernährungsgewohnheiten können eine Ursache von Depressionen sein, sagt die Psychiaterin Kelly Brogan. Sie verschreibt keine Antidepressiva mehr und erläutert ihre ­Gründe in ihrem aktuellen Buch Die Wahrheit über weibliche Depression. ­Psychologie Heute veröffentlicht einen Auszug daraus

Leiden Sie unter einem der folgenden Symptome: Stress, Unwohlsein, Angstzustände, innere Erregung, Erschöpfung, Libidoverlust, Gedächtnislücken, Reizbarkeit, Schlafstörungen, ein Gefühl der Hoffnungslosigkeit, Überforderung und Niedergeschlagenheit? Sind Sie morgens nach dem Aufwachen meistens unmotiviert und antriebslos, schleppen sich durch den Tag und warten nur noch darauf, dass er endet? Vielleicht machen sich auch diffuse Ängste oder ­Panikattacken bemerkbar, ohne dass Sie wissen, warum? Und gelingt es Ihnen nicht, das Karussell Ihrer negativen Gedanken anzuhalten, das Sie an die Grenzen...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.