„Wer seine Meinung nicht sagt, täuscht andere“

03 / 2016 von:  Manfred Nelting im Gespräch
 

Der Arzt und Psychotherapeut Manfred Nelting hält ein beherztes „Mir reicht’s“ für eine Wohltat

Herr Nelting, rauchende Kollegen, unfreundliche Kellner, rücksichtslose Autofahrer – ihnen begegnen wir oft mit Schweigen, einem „Passt schon“ oder bemühtem Lächeln. Warum sagen wir nichts? Warum fürchten wir anzuecken, uns auch mal unbeliebt zu machen?

Mit dem Unbeliebtmachen ist das so eine Sache, wir wollen gemocht und geliebt werden! In dem Verb „anecken“ steckt ja das Wort „Ecken“, und Ecken sind nun mal spitz. Man kann sich an ihnen stoßen und verletzen, was Schmerzen zur Folge hat. Früher als Kind, wenn es hieß, dass man nicht das Recht habe zu widersprechen, riskierte sogar eine...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Wolfgang Schmidbauer: Raubbau an der Seele

Psychogramm einer überforderten Gesellschaft
gebunden, 256 Seiten, oekom Verlag, 2017

22,00 €inkl. 7% MwSt.