Wie die Zeit vergeht!

02 / 2011 von:  Helga Levend
 

Unser Zeitempfinden stimmt nicht immer mit der objektiv vergangenen Zeit überein. Mal vergeht die Zeit wie im Flug, mal scheint sie stillzustehen. Wie ist diese Diskrepanz zu erklären?

Zwei Freundinnen sind in einem Café in ein Gespräch vertieft. Sie haben sich seit einigen Jahren nicht mehr gesehen. Da gibt es viel zu erzählen. Wie kommt man beruflich klar? Wie geht es mit den Partnern und den Kindern? Erinnerungen werden ausgetauscht. Weißt du noch, wie dein Sohn sich schreiend weigerte, die nasse Badehose auszuziehen? Unvergesslich, wie willensstark der dreijährige Knirps damals schon war. Öfter fällt der Satz: Ja, ich erinnere mich, als wäre es erst gestern gewesen! Und auch: Mein Gott – wie schnell die Zeit vergeht. Das ist beängstigend. Überhaupt: Gerade hat die Woche...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Das Museum der zerbrochenen Beziehungen

von Olinka Vištica, Dražen Grubišic
Was von der Liebe übrig bleibt - Geschichten und Bilder
Rowohlt, 2018, gebunden, 128 Seiten

15 €inkl. 7% MwSt.