Wozu ist Lesen gut?

02 / 2012 von:  Andreas Belwe
 

Lesen und Schreiben gehören zu den selbstverständlichen Fähigkeiten eines Menschen. Aber wie gut werden sie wirklich beherrscht? Fehlende Lese- und Schreibkompetenzen sind nicht nur bei Migranten oder Angehörigen bildungsferner Schichten zu beobachten. Auch die – vermeintliche – Elite an den Hochschulen hat Probleme damit. Woran liegt das, und warum sind Lesen und Schreiben so wichtig?

Sandra (Name geändert) wird aufgefordert, den nächsten Absatz zu lesen. Nicht gerade begeistert, fängt sie an. Sie liest nicht besonders flüssig, Fremdwörter betont sie falsch, manches liest sie, was gar nicht dasteht, sie setzt neu an. Mit dem Finger rutscht sie die Zeilen entlang. Sandra ist nicht etwa Migrantin oder Grundschülerin, sie ist Muttersprachlerin und Studentin im vierten Semester. Nachdem sie am Ende des Absatzes angelangt ist, soll sie Auskunft geben, worum es in dem gelesenen Textabschnitt geht. Sandra erwidert etwas gereizt: „Ich kann doch nicht lesen und zugleich verstehen!“...

Diesen Artikel:

Aboservice

Jahres-, Studenten- oder Geschenkabo: Sie wählen Ihr Abonnement – wir bieten interessante Prämien! Zum Abo-Shop.

 

 

Neu im Shop

Barbara Sichtermann: Viel zu langsam viel erreicht

Über den Prozess der Emanzipation.
Zu Klampen, Springe 2017, 160 Seiten

18 €inkl. 7% MwSt.